Episode 1: Tervetuloa!

Werbung: Dieser Beitrag kann Werbung für genannte Personen, Blogs und Unternehmen enthalten, auch wenn keine Bezahlung seitens dieser stattgefunden hat.

Willkommen bei der ersten Episode des NordTalks mit Christine und Sina. Wir erklären euch, wie wir uns gefunden haben und was wir mit diesem Podcast vorhaben. Und einen kleinen Ausblick in die Zukunft gibt es auch schon. Lasst euch überraschen!

Shownotes

Der Begriff „no niin“ erklärt von Ismo Leikola: YouTube (Original ohne Untertitel / auf Facebook (mit Untertitel, kein Originallink)

Wir sind vernetzt:

DANKE! – KIITOS!

Kommende Veranstaltungen


Folge unserem Podcast auf Instagram und Facebook!

Wir freuen uns über deine Anregungen und auch Lobhudelei als Direktnachricht auf den Social-Media-Kanälen oder direkt als E-Mail an mail@noniin.de

3 Kommentare

  1. Hmmm, irgendwie habt Ihr jetzt doch nicht erklärt, was no niin bedeutet, oder habe ich das überhört? Also das heißt jetzt alles und nix? Es muss doch irgendeine Art Übersetzung geben? 😀
    Toller Talk, vor allem gefällt mir die Anlehnung an „Zimmer frei“ – aawww! 🙂
    Ich bin gespannt auf die weiteren Folgen!

    • Liebe Inka, lieben dank für deinen Kommentar. „No niin“ oder kurz „noni“ bedeutet immer nur das, wie es betont wird und im Kontext steht. Es gibt keine direkte Übersetzung. Guck dir doch das Video von Ismo Leikola an. Link ist, wie erwähnt, im Beitrag (Shownotes)!

      Liebe Grüsse, Christine

  2. Gemütlich eingekuschelt im dänischen Ferienhaus, dazu ein Cappuccino und die Dünenlandschaft vor Augen, habe ich mir gerade eure erste Folge angehört.
    Bislang bin ich noch nicht so der Podcast Fan im allgemeinen, doch bin ich schon sehr gespannt wie es bei euch weiter geht. Wie sich das Ganze entwickelt und wohin die Reise geht.
    Gratulation erstmal zur ersten Folge und viel Spaß, Freude und Erfolg bei euren zukünftigen Episoden wünscht euch die Kerstin

Kommentare sind geschlossen.